Du hast eine Frage?

Wir helfen dir gerne weiter!

Telefon:
+49 (0) 751 - 20 18 02 22

E-Mail:
info@propain-bikes.com

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest du auch hier:

FAQ

Inside Propain

WIE ALLES BEGANN

Erfolgreich dank deutschem Qualitäts-Engineering

Der Wunsch nach besserer Technik, eine satte Portion Leidenschaft und ein paar Bierchen – die Zutaten, die Robert Krauss und Markus Zander beim Bikeurlaub in Whistler 2006 zur Gründung der Marke Propain Bicycles inspirierten.

Erstes Ausrufezeichen und Startschuss für die Markengründung: das Downhillbike „Rage“. Entwickelt von Diplomingenieur Robert Krauss, setzte das Rage mit Qualitäten wie dem eigenentwickelten, sensiblen „Pro10“-Hinterbau und top Zuverlässigkeit Akzente am Markt. Qualitäten, die übrigens alle Propain-Modelle auszeichnen: Gravityorientierte Bikes, die für maximalen Fahrspaß stehen! Viel Fahren statt viel Schrauben. Der Erfolg belegt, dass Propain die Szene bereichert: 2018 mit zehn Grundmodellen – vom Downhiller Rage bis zum Kids-Hardtail Dreckspatz. Wie das geht? Mit einem motivierten Team aus Bikeenthusiasten, die Biken als Lebenseinstellung verstehen, Teil der Szene sind und durch unzählige Trailkilometer wissen, was funktioniert. Allen voran garantiert das eigene Engineering-Team, dass die Entwicklung von der ersten Skizze bis zum Serienbike zu 100 % in der Hand von Propain liegt.

Das erklärt die Popularität und das Wachstum von Propain. Anfangs bildete der Keller von Markus Zander den Firmensitz, später wurde dieser von Frankfurt über Ginsheim nach Gustavsburg verlegt. 2012 bedeutete für die Firma ein überaus spannendes Jahr: Gründung der Propain Bicycles GmbH, Einstieg von David Assfalg als zweitem Geschäftsführer, Umzug in größere Geschäftsräume nach Tettnang. Dazu kam die Umstellung auf Direktvertrieb. Ein essentieller Baustein des Erfolgs, der die direkte und unkomplizierte Kommunikation zwischen Hersteller und Rider erlaubt, zudem bestmögliche Preise garantiert.

Der erneute Umzug von Propain, zunächst nach Ravensburg, schließlich ins eigene Firmengebäude nach Vogt, ist Ergebnis der wachsenden Modellvielfalt und ihrer Beliebtheit. Parallel dazu verdreifachte sich auch das Propain-Team. Das Propain-Portfolio begeistert 2016 mit acht rassigen Fahrmaschinen, am neuen Standort in Vogt allesamt akribisch von Hand aufgebaut. Zusammen mit dem strengen Qualitätssicherungssystem garantiert dies, dass nur perfekte Bikes verschickt werden. Bikes, wie gute Kumpel: da, wenn man sie braucht!