Statement zur aktuellen Liefersituation

Liebe PROPAIN Kunden, Mountainbiker, E Mountainbiker und Bike Freunde!

Einige Zeit ist vergangen seit unserem letzten Statement Anfang diesen Jahres. Nun wenden wir uns wieder an euch und leider ist auch dieser Anlass kein besonders Erfreulicher. Unzureichende Kommunikation unsererseits führten nachvollziehbarerweise zu viel Frustration bei einigen von euch. Wir möchten euch im Folgenden über einige interne Prozesse aufklären.

Am Ende dieses Textes findet ihr zusammengefasst eine FAQ Übersicht.

Zuallererst wollen wir uns entschuldigen.

Wir wissen selbstverständlich, dass es für einen Mountainbiker nichts Schlimmeres gibt als auf sein neues Bike zu warten. Noch schlimmer jedoch ist es, wenn es zu Verzögerungen kommt und diese nicht rechtzeitig und transparent kommuniziert werden. Uns ist bewusst, dass einige von euch in den letzten Wochen diese unschöne Erfahrung mit PROPAIN machen mussten. Dies ist nicht unser Anspruch und wir arbeiten daran unsere Kommunikation zu verbessern.

Ein komplettes Mountainbike besteht aus über 50 Einzelteilen. Da wir euch den bestmöglichen Service bieten möchten, könnt ihr bei uns aus einer Vielzahl an verschiedenen Komponenten wählen. Dies erhöht die Anzahl der benötigten Einzelteile nochmals und macht den Planungsprozess für uns nicht einfacher. Die erwähnten Einzelteile werden von uns meistens bereits 12-18 Monate im Voraus für bestimmte Monate / Zeiträume bestellt. Unsere Lieferanten bestätigen uns diese Bestellungen und damit einhergehende Liefertermine. 

Diese Bestätigungen sind die Grundlage für die Termine, die wir mit euch kommunizieren.

Aufgrund der hohen Nachfrage in der Bike-Industrie kommen die meisten Hersteller der Anzahl an Bestellungen kaum mehr hinterher. Es passiert seit 2020 regelmäßig, dass bestätigte Lieferungen am eigentlichen Tag der Auslieferung nach hinten datiert werden. Im schlimmsten Falle bekommen wir nicht einmal neue Liefertermine, sondern warten bis heute auf ein neues Datum. Viele unserer Lieferanten bekommen von ihren Lieferanten wiederum ähnliche Aussagen. Viele dieser Verzögerungen sind auf die momentane Knappheit an Rohstoffen wie z.B. Aluminium, Stahl etc. zurückzuführen. Dieses Problem schlägt sich global in vielen Branchen nieder, nicht nur in der Fahrradindustrie. 

Erschwerend kommt hinzu, dass über einen recht langen Zeitraum der Suez Kanal gesperrt war. Keine unserer Lieferungen war auf der Ever-Given, aber die Blockade dieses wichtigen Kanals hat zur Folge, dass die dahinter liegenden Schiffe alle gleichzeitig in die europäischen Häfen einfahren. Zum einen erhöht dies die Entladezeit, zum anderen kommen die dringend benötigten leeren See-Container nicht rechtzeitig nach Asien und dadurch verzögern sich nachfolgende Lieferungen. Lieferungen, mit denen wir gerechnet hatten und auf deren Grundlage wir euch einen Termin für euer Bike kommuniziert hatten.

Wir verstehen jeden Einzelnen von euch, der genau wissen möchte wann das bestellte Bike endlich kommt. Aus diesem Grunde haben wir in der letzten Zeit immer wieder Termine kommuniziert, von welchen wir annahmen, sie seien verlässlich. Dies war in einigen Fällen leider nichtzutreffend.

Die Menge an bestellten Bikes und die dafür benötigten Komponenten, kombiniert mit den Verspätungen, bringen unser ERP System und unsere internen Prozesse an die Grenzen. Leider waren wir nicht in der Lage alle unsere Kunden vorab über Verzögerungen zu informieren. Dieser Umstand ist für euch aber auch für uns absolut unbefriedigend und wir können nur nochmals versichern, dies ist nicht unser Anspruch und wir möchten euch eindringlich darum bitten uns und unseren Mitarbeitern keine böse Absicht zu unterstellen.

Wir haben bereits 2020 die Weichen gestellt, um Prozesse und Informationen zukünftig besser darstellen zu können. Diese Änderungen und Umstrukturierungen sind im vollen Gange, benötigen aber leider auch Zeit.

Trotz dieser schwierigen Zeit und diesen etwas chaotischen Zuständen sind wir zuversichtlich, dass sich die Liefersituation in den nächsten Wochen etwas entspannen wird und wir schon bald überfällige Bikes ausliefern werden. Wir haben unsere Produktionskapazitäten bereits für die anstehenden Lieferungen erhöht. Nach einem mehrtägigen Stillstand unserer Montagelinie aufgrund fehlender Teile, stellen wir uns bestmöglich für die anfallenden Produktionen auf.

Wir hoffen diese Zeilen wecken bei euch etwas Verständnis für unsere Situation und helfen euch die Hintergründe zu verstehen. 

Wir sagen Danke für eure Treue und Geduld.

Eure PROPAIN Crew

FAQ

Frequently Asked Questions – bitte leer lassen

Wir haben die letzten Wochen oft Termine kommuniziert, welche so mit uns kommuniziert wurden und leider waren diese Aussagen oftmals falsch. Wir wollen keine Termine mehr preisgeben bevor wir uns nicht sicher sind diese auch einzuhalten. Bitte hab etwas Geduld.
Wir beantworten jede E-Mail, auch wenn es mal etwas länger dauert. Anfragen zu Lieferzeiten bitte per E-Mail, so haben wir genug Zeit dir verlässliche Informationen mitzuteilen. Momentan sind unsere Telefon-Mitarbeiter und deren Kapazitäten durch viele Anfragen zu Lieferzeiten überlastet. Dies hat leider zur Folge, dass die Wartezeiten in der Telefonschleife sehr lange sind und Kunden die Beratung benötigen oder eine Reklamation haben oft nicht zu einem Ansprechpartner durchkommen.
Dies hat mehrere Gründe. Die gesamte Fahrradindustrie erlebt momentan ein enormes Wachstum und in dem Ausmaß nie dagewesene Nachfrage. Jeder Hersteller benötigt momentan viel mehr Komponenten als ursprünglich geplant. Die Lieferanten dieser Komponenten schaffen es nicht dieser Nachfrage gerecht zu werden. Auch der kurzzeitig blockierte Suez Kanal beeinflusst die Transportwege bis heute. Oftmals erfahren selbst wir erst zum Liefertermin, dass es zu Verspätungen kommt!
Wenn wir feststellen sollten, dass wir durch kleine Änderungen an deinem Bike früher liefern können, dann werden wir dies tun und dich informieren. Leider ist es so, dass unsere aktuellen Bestände bei vielen Komponenten so gering sind, dass dies in 95% der Fälle nicht möglich ist.
Leider nein, dies ist aus Haftungs- und Versicherungsgründen nicht möglich.
Nein. Wir behandeln alle unsere Kunden gleich und fair.
Natürlich finden wir dies sehr schade, aber selbstverständlich ist dies bis 14 Tage nach Erhalt deines Bikes möglich. Schick uns hierfür bitte eine E-Mail mit deiner Bestellnummer. Wir werden dir zeitnah antworten.

Choose your region...

United States